header

Was mache ich, wenn ...

... ein Sterbefall eingetreten ist?

Der Tod eines lieben Menschen ist emotional ein sehr einschneidendes und überaus belastendes Erlebnis. Umso schwerer fällt es dann häufig, sich durch die große Zahl von zu erledigenden Formalitäten und Aufgaben zu quälen.

Man hat den Kopf nicht frei und soll doch innerhalb kurzer Zeit überlegen und entscheiden, was alles getan werden soll oder muss. Die folgende Liste soll den Angehörigen, die von einem Todesfall im Familien- oder Freundeskreis betroffen sind, deshalb als Hilfestellung dienen, auch wenn sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

  • Feststellung des Todes durch einen Arzt
  • Verständigung des örtlichen Pfarrbüros
  • Beauftragung eines Bestattungsinstituts
  • Anzeige des Todesfalles beim Standesamt und Beantragung der Sterbeurkunde
  • Vorbereitung der kirchlichen Beisetzungsfeier
  • evtl. weiter notwendige Aufgaben

Das Trauercafe bietet Gelegenheit, sich in einem geschützten Rahmen mit Menschen zu treffen, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden. Auf Wunsch können auch Einzelgespräche vereinbart werden. Weitere Hinweise dieses kostenlosen und nicht an eine Konfession gebundenen Angebots finden Sie hier.

­