header

In der gesamten Pfarreiengemeinschaft konnten die Sternsinger zum zweiten Mal wegen der Pandemie nicht von Haus zu Haus gehen und ihre Segenswünsche vor Ort darbringen.

GruppenbildStattdessen waren den Einwohnern Briefe mit einem kleinen Neujahrsgruß und einem Neujahrssegen zugestellt worden. Auch die Aufkleber an den Haustüren waren so zusammen mit einer Gebetsvorlage zur Segnung des Hauses zur Verfügung gestellt worden.

Am „Dreikönigstag“ wurden die Sternsinger nun in einer Wortgottesfeier mit PastRef Holger Oberle-Wiesli trotzdem ausgesandt. Sie überbrachten die Segenswünsche dann am Nachmittag an zwei Stationen in Eichelsbach: Mit Unterstützung von Diakon Schwaab und dem Musikverein „Widerhall Eichelsbach“ gelangen am Haus der Bäuerin und an der Wassertretanlage zwei stimmungsvolle Impulse mit Liedern und einem Gedicht, das von den Sternsingern vorgetragen wurde.

 

 

Alle Bilder aus Eichelsbach:

 

Bilder aus Elsenfeld:

­